Archiv von Juni 2014

Tankweh

Randerscheinung in der Voreifel

Randerscheinung in der Voreifel

Ich habe über Pfingsten eine uralte Liebe wiederentdeckt, tote Tankstellen. Ich hatte diese traurigen Benzinruinen, wie das normalerweise jeder tut, in letzter Zeit einfach übersehen. Aber es gibt noch einige in der Umgebung von Bonn. Und es stellt sich ernsthaft die Frage warum. Es sind ungenutzte, seltsam deplazierte Areale in einer total verwerteten Welt (zu der sie ja einmal gehörten). Der Aufschrei derer, die das nicht ertragen können, lautet „Schandfleck“. Genug Gründe zum Nachdenken .. » mehr zum Thema ‚Tankweh‘ lesen

Rheinkurve

Bonn ist eine kleine Stadt an einer Flussbiegung ..

140601-pan-bonn3-web

Total schräg

140601-bonnerbogen-200webWas die Fahrradfahrerin meinte, als sie ihrem Ehemann beim Vorbeifahren „Japan, nö“ (kurzes „ö“) zurief, kann man nur erahnen. Fremdartig kam’s ihr wohl vor. Die vorn und hinten abgeschrägten Glasfassaden der neuen Bürotrakte sind schon ein Hingucker. Der Zweck dieser technisch nicht ganz unaufwendigen Bauweise ist Marketing. Ein anderer Grund fällt mir nicht ein. Ich habe an dieser Stelle auf das neue Spekulationsobjekt in Bonns jüngstem, direkt am Rhein gelegenen Gewerbegebiet bereits im vorhinein hingewiesen. Ebenso wie auf das heutzutage offenbar unvermeidliche Investitionskauderwelsch, das das Publikum verwirren und die Verkaufschancen erhöhen soll. » mehr zum Thema ‚Total schräg‘ lesen