Archiv von September 2015

Wertvolle Minuten

150922-gelbeblumen-hf-263-webHeute war ich mal wieder im Schrebergarten. Da wird es pünktlich Herbst. Blätter welken, aber es blüht noch üppig. Ich wüsste eigentlich gar nicht, wieso man das asphaltieren sollte. Und dann bin ich mal zu meiner Laube gegangen, mein Ort der Meditation, den ich allen, die sich gestresst fühlen und denen Therapie und Pillen nicht mehr helfen, nur wärmstens ans Herz legen kann. Man braucht sich nicht einmal reinsetzen. Es reicht schon die pure Betrachtung. Ein bisschen Zeit muss man sich allerdings lassen .. » mehr zum Thema ‚Wertvolle Minuten‘ lesen

Eins nach dem anderen

Wilhelm_II._(Deutsches_Reich)_im_Couleur_des_Corps_Borussia_Bonn_(farbig)

Auch eine historische Witzfigur: der spätere Kaiser W II als Bonner Borusse

Dass die Stadt Bonn nicht unterhaltsam wäre, kann man nun wirklich nicht behaupten. Im Gegenteil, eine Lachnummer jagt die nächste! Und das schon seit vielen Jahren. Man kann diesem fulminanten Feuerwerk des absurden Humors kaum noch folgen und weiß gar nicht, wo man mit dem Applaudieren anfangen soll. Vielleicht bei der Glanznummer mit dem Beethovenfestspielhaus (Todesursache Starrsinn)? Oder beim hässlichen Multimillionenentlein „WCCB“ (hurra, es funktioniert wenigstens)? Beim teuersten Kreisverkehr der Welt vielleicht? Oder am Bahnhofsvorplatz, wo man sich seit Jahrzehnten als komplett unfähig erweist, einen zentralen Ort der Stadt einigermaßen intelligent zu gestalten (und wo man sich einem Immobilienspekulanten namens Sevenheck an den Hals geworfen hat, der kaum etwas vorzuweisen hatte außer professionellem Grinsen und krimineller Energie)? Absurdes Theater erster Güte! » mehr zum Thema ‚Eins nach dem anderen‘ lesen