Die Säulen von Sankt Petersburg

300513-stp-singercafémitkirche-205-web

Ich war gerade zum ersten mal für ein paar Tage in Sankt Petersburg (wo ich einen Vortrag über Design halten durfte) und bin noch ganz benommen. Ich habe noch nie so viele Säulen gesehen. Was für eine Stadt der Monolithen auf Sumpf gebaut ..

Zaren, Bolschewiki, Oligarchen .. Imperien zu Stein geworden. Eine Stadt von Hofmalern entworfen. Wie in einem Film von Fellini. Wer schaut hinter die Leinwand? Wer kann noch träumen? Ich habe Leute getroffen, die das versuchen und mir lebendiger vorkamen als ich es hier in Deutschland seit langem erlebt habe ..

300513-stp-tolyselternswohnung-400-web

In der Wohnstadt

Natürlich wird einem auch schlagartig klar, in welch wohlig beheiztem Terrararium wir leben, speziell hier in Bonn. Und wie grundlegend das unser Bewusstsein prägt ..

Hof hinter meinem  Hotel in der Innenstadt

Hof hinter meinem Hotel in der Innenstadt

Zugang zu einer ehemaligen Schufabrik, in der heute ein Avantgarde-Theater zuhause ist

Zugang zu einer ehemaligen Schuhfabrik, in der heute ein Avantgarde-Theater zuhause ist

Triumpbogen im Industrieviertel

Triumpbogen im Industrieviertel

1 Kommentar zu “Die Säulen von Sankt Petersburg”


  • Hallo Bernd!

    In der Stadt gibt es so viel Luxus! Für uns West-Europäer hat diese Stadt wirklich viel zu bieten. Moskau ist viel spröder. Alltägliche Ästhetik überall. Die Moskauer lieben die Stadt im Norden. Vielleicht ist es die Nähe zum Wasser, die der Stadt ihren Reiz gibt. Wie fast alle Metropolen, die am Wasser entstanden sind. Wasser ist nun einmal DAS Element.

Einen Kommentar schreiben